Reiseziele auf Rügen

Urlaub an der Ostsee

Coverbild des Aktiv-Reiseführers Rügen und Hiddensee

Rezension: Rügen und Hiddensee. Aktiv-Reiseführer aus dem Steffen Verlag

Hier rezensiere ich für Euch einen Reiseführer aus dem Steffen Verlag.

Buchdetails

  • Titel: Aktiv-Reiseführer Rügen und Hiddensee
  • Autor: Karolin Küntzel, Sandra Pixberg
  • Jahr: 2014
  • Verlag: Steffen Verlag
  • Seiten: 239
  • Preis: 14,95 €
  • ISBN: 978-3942477772

Inhalte

Was erwartet Euch in diesem Reiseführer?

Der gesamte Inhalt ist auf 8 Kapitel aufgeteilt, wobei Kapitel 2-6 der Insel Rügen gewidmet sind, Kapitel 7 der Insel Hiddensee und in Kapitel 1 und 8 auf Allgemeines eingegangen wird.
Hier eine Auflistung aller Kapitelthemen mit den Zusatzinfos:

KapitelNameSeitenWandertourenRadtouren
1Rügen12--
2Südrügen2143
3Südost-Rügen4593
4Jasmund2751
5Wittow2533
6Westrügen2322
7Hiddensee3362
8Pflanzen, Tiere, Steine und Fossilien bestimmen25--
Von der Seitenzahl und den Touren her ersichtlich, nimmt die Beschreibung von Südostrügen eine Sonderstellung ein. Hier befinden sich eben nicht nur die berühmten Seebäder (die meiner Meinung nach das eigentliche Herz Rügens darstellen), sondern mit der Granitz und dem Mönchgut zwei der bekanntesten Wandergebiete.

Dass die Nachbarinsel Hiddensee mit weniger Seiten als eben Südostrügen „abgespeist“ wird, ist ein wenig schade. Es muss kein eigener Reiseführer sein, aber ein wenig mehr Inhalt zum söten Länneken wäre angebracht gewesen.

Wander- und Radtouren

Nach einem kurzen Vorwort über die folgende Region geht es auch immer gleich mit den Beschreibungen der Wandertouren weiter. So eine Tour wird namentlich gekennzeichnet (z.B. „Über die Zickerschen Berge“) und kurz eingeordnet (Dauer, Länge, Schwierigkeitsgrad und Name der GPS-Datei). Der Steffen Verlag bietet nämlich auf seiner Webseite GPS Dateien, die man sich zu den jeweils vorgestellten Wanderungen herunterladen kann.
Was mich hier stört, ist das Fehlen einer Tourenskizze. Zwar gibt es im Einband eine Rügenkarte mit allen Touren drauf, doch leider sind diese nicht benannt, sondern nur durch die Angabe der Seitenzahlen kenntlich gemacht. Es ist etwas nervig, immer im Einband nachschauen zu müssen, wie jetzt die Tour genau verläuft.

Nach den Wandertouren folgt die Beschreibung einer oder mehrerer Radtouren. Der einzige Unterschied zu den Wanderungen zu Fuß besteht in der Lände/Dauer einer Tour und der gestrichelten Darstellung auf der Übersichtskarte.

Service und weitereführende Infos

Am Ende eines jeden Kapitels gibt es einen Servicebereich, der noch einmal alle Informationen zusammenfasst, übersichtlich ordnet und zudem Hinweise auf weitere Aktivitäten gibt. Hier erfährt der Leser, wo es Fahrradverleihstationen und –reparaturen gibt, wo naturkundliche Führungen gebucht werden können, wo man Reitstunden absolvieren kann oder ob es die Möglichkeit zum Angeln, Kajakfahren, Kite-Surfen, Segeln und vielem mehr gibt. Natürlich werden auch hilfreiche Informationen wie Kontaktdaten zu den Touristinformationen, Verkehrsmitteln und Anfahrtswegen geliefert.

Aufmachung und Layout

Wie bei den Veröffentlichungen aus dem Hause Steffen gewohnt, ist auch dieser Reiseführer hoch und relativ schmal (zur Breite). Das ist vom Habitus immer etwas ungewöhnlich, aber es stört nicht.
Die verwendete Schrifttype ist lesbar, auch wenn der Zeilenabstand etwas zu groß geraten ist, was einerseits den Lesefluß ein wenig hemmt und andererseits Text verschenkt.
Der Druck ist gelungen und auch die Photos werden gut dargestellt, obwohl es sich um keine professionellen Aufnahmen handelt. Die Auswahl der Motive ist nur manchmal etwas unverständlich, oftmals bestimmt auch einfach der vorhandene Platz das ausgewählte Motiv. Dennoch würde ich sagen, dass es vor allem für Hiddensee und Südost-Rügen geeignetere Aufnahmen und Blickwinkel gegeben hätte.

Praktisch: die unterschiedlichen Kapitel lassen sich durch einen im Kopfbereich unterschiedlich farbigen Streifen  voneinander unterscheiden.
Extras werden durch die Verwendung einer serifenlosen Schrift mit engerer Laufweite vom Lesetext abgehoben. Da aber die Schriftgröße und der eigentliche Typus in etwa gleich bleibt, hätte ich hier gern eine Boxdarstellung mit farbigem Hintergrund gewählt.

Fazit

Das ist ein sehr schön gemachter Wanderführer, der mit 14,95 € nicht zu teuer ist. Die Bezeichnung Reiseführer im Buchtitel ist etwas irreführend, denn hier geht es nur um Wanderungen zu Fuß oder per Rad. Sehenswürdigkeiten, Museen oder Unterkünfte werden hier nicht primär behandelt, was sich einem aber erst durch Reinschauen offenbart.
Ansonsten werden hier die wichtigsten und schönsten Naturräume und -wege der beiden Inseln beschrieben und laden durch die vielen Photos zum Nachwandern ein.

Kommentare sind geschlossen.